NanoPixSlim 1200 im Akademietheater

Die Produktion "Die Welt im Rücken" nach dem gleichnamigen Roman von Thomas Melle feierte am 11. März 2017 im Wiener Akademietheater seine Premiere.

Thomas Melle, 1975 in Bonn geboren, studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie in Tübingen, Austin (Texas) und Berlin. Er ist mehrfach ausgezeichneter Autor von Theaterstücken, Erzählungen und Romanen. Sein Debütroman „Sickster“ (2011) wurde ebenso für den Deutschen Buchpreis nominiert, wie die nachfolgenden „3000 Euro“ und „Die Welt im Rücken“, die beide auf der Shortlist standen. Thomas Melle lebt in Berlin.

Der Kokon ist das Werk des Bühnenbildners Stéphane Laimé. NanoPixSlim 1200 setzen den Kokon und den darin spielenden Schauspieler optimal in Szene. Die Inneneinrichtung wird gekonnt weggeleuchtet. Der Einbau ist von einem Zwischenraum von ca. 10cm umgeben. Dieser dient der gleichmäßigen Beleuchtung der Außenhaut mit NanoPixSlim 1200 von innen. Damit ist der Stahlbau von außen nicht erkennbar.

Regie: Jan Bosse
Bühne: Stéphane Laimé
Kostüme: Kathrin Plath
Musik: Arno Kraehahn
Licht: Peter Bandl
Dramaturgie: Gabriella Bußacker
Photocredit: Reinhard Werner / Burgtheater

Trailer - "Die Welt im Rücken" von Thomas Melle
Pressebericht - PROSPECT 02_2017 (Seite 8 - 11)

Zugehörige Produkte: